Private Zusatzversicherung Heilpraktiker und alternative Medizin

Gepostet am Jan 4, 2011 in Private Krankenzusatzversicherung | 14 Kommentare



Viele Patienten, die in gesetzlichen Krankenkassen versichert sind, kennen das Problem nur zu genau: Die Krankenkassen zahlen nur noch bestimmte Leistungen, immer häufiger bieten aber Ärzte wichtige Leistungen an, die durch die gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden. Hier zeigt der Vergleich der privaten Krankenversicherungen, dass auch gesetzlich Versicherte über eine private Krankenzusatzversicherung wichtige Leistungen versichern können. Laut einem Vergleich der privaten Krankenversicherungen gibt es zum Beispiel Tarife, die für Naturheilkunde, Heilpraktiker oder andere alternative Medizin wie TCM (traditionelle chinesische Medizin) die Kosten übernehmen. Dies umfasst auch so inzwischen allgemein anerkannte Methoden wie Akupunktur. Gerade bei den Kosten für Heilpraktiker werden die Versicherten von den gesetzlichen Krankenkassen alleine gelassen. Dabei können diese schnell hohe Summen erreichen, denn die Behandlung durch Heilpraktiker oder nach den Erkenntnissen der traditionellen chinesischen Medizin brauchen durch ihren alternativen Ansatz mehr Zeit und längere Behandlungsperioden. Ein Vergleich der privaten Krankenversicherung zeigt die unterschiedlichen Bausteine und Tarifoptionen genau auf. Die Tarife unterscheiden sich, wie der Vergleich der privaten Krankenversicherungen zeigt, nach Obergrenzen, maximaler Jahreserstattung, Erstattungshöhe. Bei der Erstattungshöhe werden verschiedene Prozentsätze angeboten, wobei es auch Tarife gibt, die hundert Prozent der Rechnungshöhe erstatten, sodass jegliche Selbstbeteiligung bis zur vereinbarten Jahreshöchstgrenze entfällt. Bei der individuellen Auswahl des passenden Tarifs hilft der private Krankenversicherungs-Vergleich.

Einen Kommentar schreiben

*